BITqms_LOGO_wei

Risikomanagement

BITqms - die Software für nachhaltiges Risikomanagement.

Die Software BITqms kann den gesamten Risikomanagement-Prozess problemlos abbilden und stellt die Dokumentation erkannter Risiken sicher. Dabei können Risiken aus verschiedenen Quellen innerhalb der Software wie Audits, Schadensfällen, Beschwerden etc. identifiziert werden.
Durch die Risikobewertung wird der mögliche Schadenswert ermittelt und eine Kategorisierung der Risiken ermöglicht. Trends werden durch das Durchführen mehrerer Bewertungen sichtbar.

Icon für das BITqms-Modul Risikomanagement

Wie läuft Risikomanagement mit der Software BITqms ab?

Mit der Software BITqms kann Ihr Risikomanagement optimal abgebildet werden: Zur Risikoidentifikation können alle Ebenen sowie laufende Prozesse einbezogen werden, sodass Risiken und Schwachstellen schnell erkannt werden. Die standardisierte Risikobewertung erfolgt mitarbeiternah über flexibel gestaltbare Bewertungsformulare. Mithilfe von individuellen Workflows können die Aufgaben und Zuständigkeiten klar geregelt werden.

Zum Aufbau eines Risikoportfolios werden die vorhandenen Risiken basierend auf der regelmäßigen Bewertung von Schadensausmaß und Eintrittswahrscheinlichkeit automatisch in eine Risikomatrix eingeordnet, welche einen schnellen Überblick über die aktuelle Risikolage bietet. Zur Steuerung und Behandlung der Risiken können passende Korrektur- und Präventionsmaßnahmen abgeleitet und effizient nachverfolgt werden.

In festgelegten Bewertungszyklen versendet die Software automatische Benachrichtigungen zur periodischen Neubewertung des jeweiligen Risikos. Dadurch werden Veränderungen der Risikolage und die Auswirkung der Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen berücksichtigt. Die Entwicklung eines Risikos im Zeitverlauf wird in BITqms transparent dargestellt. Vielfältige Analysen wie Trendauswertungen, Zeitreihenreports oder Periodenvergleichsberichte ermöglichen zudem per Knopfdruck einen Überblick über die gesamte Risikosituation sowie eine effiziente Analyse von Verbesserungspotenzialen.

Identifizieren: Wie unterstützt unsere Software die Risikoidentifikation aus dem gelebten System? 

BITqms bietet verschiedene Möglichkeiten für die Identifikation von Risiken – ganz egal, ob gezielte Analyse der bestehenden Risiken durch regelmäßige Risikobewertungen oder automatisches Anstoßen einer Bewertung für nebenbei entdeckte Risiken. Flexibel definierbare interne Meldeformulare ermöglichen es allen Mitarbeitern, mögliche Risiken und Gefahrenpotenziale an die Risikomanager zu melden – wertvolles Wissen der Belegschaft um Prozesse und Schwachstellen kann so effektiv genutzt werden. Meldeformulare können bei Bedarf auch anonym ausgefüllt werden, um die interne Akzeptanz der Risikomeldungen weiter zu fördern.

Sobald beispielsweise ein Meldeformular in der Software ausgefüllt wurde, wird automatisch der entsprechende Bearbeitungsprozess im Risikomanagement angestoßen. Das Initialformular wird dabei direkt am Vorgang hinterlegt – so bleibt genau nachvollziehbar, welches Risiko wie zustande kam. Die Hintergründe der Risikoidentifikation bleiben damit auch für Dritte gut nachvollziehbar.

Grafische Ansicht zur Herkunft von Risiken mit der Software BITqms
Risikoidentifikation aus unterschiedlichen Vorgängen und Prozessen möglich
×
Beispielhafte Bewertungsformulare für Schadensausmaß und Eintrittswahrscheinlichkeit als Bestandteil des Risikomanagements mit BITqms
Individuelle Formulare für die Risikobewertung
×
Beispielhafte grafische Darstellung von periodischen Neubewertungen im Risikomanagement mit der Software BITqms
Transparente Darstellung: Wie entwickelt sich der Schadenswert?
×

Bewerten: Wie unterstützt unsere Software die standardisierte Risikobewertung?

Mit BITqms lässt sich die kontinuierliche und regelmäßige Bewertung von ermittelten Risiken auf einfache Art und Weise gewährleisten. Anhand von flexibel definierbaren Formularen können Risiken in einem individuell angelegten Bewertungszyklus regelmäßig analysiert und Trends bzw. zeitliche Entwicklungen visualisiert werden. Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadensausmaß von kritischen Vorfällen werden von der Software direkt aus den im Formular angegebenen Daten berechnet. So wird sichergestellt, dass alle relevanten Sachverhalte bei der Risikobewertung berücksichtigt werden.

Das Beste: Durch die flexibel definierbaren Bewertungsformulare und Schadenswerte legen Sie selbst fest, welche Aspekte für das Risikomanagement Ihres Unternehmens wichtig sind.

Auch die Bewertungszyklen für die regelmäßige Neubewertung der Risiken lassen sich individuell definieren. Durch die periodische Neubewertung können Veränderungen der Risikolage und die Auswirkung der Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen berücksichtigt werden. Die Entwicklung eines Risikos im Zeitverlauf kann in der Software anschaulich nachvollzogen werden.

Einordnen: Wie unterstützt unsere Software den Aufbau einer Risikomatrix im Risikomanagement?

Die vorhandenen Risiken werden basierend auf der regelmäßigen Bewertung von Schadensausmaß und Eintrittswahrscheinlichkeit in eine Risikomatrix eingeordnet. Diese Risikomatrix kann für das gesamte Unternehmen oder einzelne Unternehmensbereiche erzeugt werden – so erhalten die zuständigen Verantwortlichen direkt einen Überblick über die aktuelle Risikolage und können entsprechenden Handlungsbedarf ableiten.

Die Risikomatrix lässt sich hierbei an die Anforderungen Ihres Risikomanagements anpassen: Die Abstufungen von Schadensausmaß und Eintrittswahrscheinlichkeit, die Zuordnung zu den verschiedenen Risikoklassen sowie deren farbliche Hinterlegung können mit der Software individuell gestaltet werden.

Darstellung einer Risikomatrix mit der Software BITqms
Überblick über alle Risiken anhand der Risikomatrix
×
Zur Steuerung von Risiken können in der Software BITqms Präventionsmaßnahmen abgeleitet werden
Ableitung passender Präventionsmaßnahmen zur Risikoprävention
×

Vorbeugen: Wie unterstützt unsere Software das Umsetzen passender Präventionsmaßnahmen?

Auf Grundlage der Risikobewertungen schlägt BITqms passende Korrektur- und Präventionsmaßnahmen vor. Diese Maßnahmen können durch den verantwortlichen Bearbeiter unkompliziert auf Knopfdruck angestoßen werden. Verbesserungspotenziale werden somit zeitnah ausgeschöpft und Risiken vermindert. Eine anschließende Wirksamkeitsprüfung gibt Auskunft, ob das Risikopotenzial effektiv reduziert wurde oder weiterer Handlungsbedarf besteht.

Die abgeleiteten Korrektur- und Präventionsmaßnahmen werden in der Software automatisch mit dem zugeordneten Risiko verknüpft. So sind die Zusammenhänge innerhalb des Risikomanagements transparent ersichtlich und der aktuelle Stand aller zugehörigen Maßnahmen ist für jedes Risiko erkennbar.

Analysieren: Wie unterstützt unsere Software die systematische Risikoberichterstattung und Identifikation von Verbesserungspotenzialen?

Mit einer Vielzahl von  Auswertungsmöglichkeiten wie Trendanalysen, Zeitreihenreports oder Periodenvergleichsberichte sorgt die Software für einen Überblick über das gesamte Risikomanagement. Darüber hinaus vervollständigen individuell zusammenstellbare Auswertungen und Grafiken die Einschätzung und Dokumentation der Risikosituation.

Mit der Software BITqms behalten Sie so Ihr Risikomanagement im Blick – von der Vergangenheit bis in die Zukunft. 

Detaillierte Auswertung der aktuellen Risikolage inklusive Einordnung der Risiken in eine Risikomatrix
Auswertung der aktuellen Risikolage
×
Detaillierte Auswertung zur Analyse der zeitlichen Entwicklung der Risiken
Analyse der zeitlichen Entwicklung von Risiken
×

Modulbroschüre

Laden Sie hier die Modulbroschüre für Risikomanagement mit der Software BITqms herunter.

Klingt interessant?

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit für Fragen oder einen ersten Überblick zur Verfügung. Gerne zeigen wir Ihnen auch im Rahmen einer kurzen Onlinepräsentation oder bei einem Termin vor Ort bei Ihnen im Hause, wie Ihr Risikomanagement mit BITqms aussehen könnte.

Und dann?

Keine Sorge, unsere erfahrenen Consultants unterstützen Sie bei der Softwareeinführung sowie in gezielten Projekten, um die Software optimal an Ihre Anforderungen anzupassen - egal, ob Neugestaltung des Risikomanagements oder Abbildung bereits bestehender Strukturen.

Über den Tellerrand hinaus: Im Zusammenspiel mit anderen BITqms-Modulen

Scroll to Top